menschliches
  Startseite
    Gedanken
    Alltägliches
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   Shy
   Ehemann
   unordinary
   tattergreis
   goldbaer

http://myblog.de/menschliches

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
selbstverständlichkeiten

ich finde es erstaunlich, wie sehr man sich doch an ganz kleine, selbstverständliche dinge gewöhnt.

da ich mit verdacht auf schweinegrippe krank geschrieben bin, hab ich meinen liebsten gebeten, ein paar tage bei seinen eltern zu bleiben, um die ansteckungsgefahr so gering wie möglich zu halten.

natürlich hat er es nicht bis sonntag abend ausgehalten und kam schon am samstag wieder nach hause. ich hatte mich gut informiert und alles desinfiziert, betten neu bezogen, ständig gelüftet und solche sachen, aber es ist schon schwer, wenn man so eng zusammen wohnt, sich aus dem weg zu gehen.

am schwersten fiel es mir, ihn nicht anzufassen. es ist unglaublich, wie oft man das im laufe des tages tut, selbst wenn man die meiste zeit davon im büro verbringt.
es ist so selbstverständlich, dass man es kaum bemerkt, aber wenn man es plötzlich nicht mehr tun kann, vermisst man es sofort und es fällt unglaublich schwer, "die finger voneinander" zu lassen. eine kleine berührung im vorbeigehen oder ein klaps auf den po fehlt dann genauso sehr, wie sich aneinanderschmiegen und küssen.

wir haben dann beschlossen, dass ich ab sonntag nicht mehr ansteckend bin und wieder ein bisschen gekuschelt.

und irgendwie gehts mir auch schon viel besser
16.11.09 14:47
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung